Ein Familienbetrieb mit solidem technischem Fundament

Protonic ist als wissensintensiver Familienbetrieb schon seit 1972 in der Entwicklung und Herstellung von Elektronik für die Automatisierung von Maschinen, Instrumenten und Geräten für verschiedene Märkte aktiv.

Kontinuität und Wachstum

Protonic Holland wurde 1972 von Ad de Bruin als Unternehmen für die Industrieautomatisierung gegründet. Im Laufe der Zeit verlagerte sich der Fokus auf die Elektronik für die Steuerung der zahlreichen automatisierten Maschinen, Instrumente und Geräte. Professionalität wurde von Anfang an großgeschrieben. Als eines der ersten niederländischen Unternehmen erhielten wir (von KEMA) das ISO-9001-Zertifikat. 2005 trat die zweite Generation in die Geschäftsführung ein: die Geschwister Michiel de Bruin und Tanja van Truijen-de Bruin. Sie garantieren die Kontinuität des Familienbetriebs.

Protonic erlebt schon seit vielen Jahren ein kontrolliertes Wachstum. Dies ist dem unermüdlichen Einsatz aller Mitarbeiter und den regelmäßigen Investitionen zu verdanken. Mit den neuesten Maschinen, Technologien, Prozessen und (Test-)Einrichtungen können wir unseren Kunden immer wieder Lösungen auf dem neuesten Stand der Technik bieten. Unser aktives Qualitätsmanagement ist ein solides Fundament für unser Wachstum.

Breite Skala von Spezialgebieten

Mit einem Team von 65 professionellen Mitarbeitern unterstützt Protonic seine Auftraggeber bei der Realisierung durchdachter und qualitativ hochwertiger Elektronikprodukte. Nachhaltigkeit, Sicherheit, Zukunftsbeständigkeit und Leistungsfähigkeit stehen dabei im Vordergrund. Mit den neuesten Technologien tragen wir zum Erfolg unserer Kunden bei. Jetzt und in der Zukunft.

Unser Team besteht aus Experten, die über breit gefächerte Kenntnisse und Erfahrungen verfügen. Wir beschäftigen Spezialisten für Analog-, Digital- und Hochfrequenzelektronik, für Elektromaschinen (Elektromotoren und -antriebe), Mechanik (Entwicklung von Maschinen und Geräten), Energiehaushalt, elektromagnetische Verträglichkeit, Sicherheit und Normung, Tests, Embedded Software, Linux und Android.

Schwerpunkt Forschung und Entwicklung

Die Forschungs- und Entwicklungsabteilung ist der Mittelpunkt der Protonic-Organisation. Als wissensintensives Unternehmen beschäftigen wir Experten, die sich Tag für Tag mit technologischer Forschung und Produktentwicklung befassen. Dank ihres Einsatzes können wir unseren Kunden zukunftsfähige Produkte garantieren.

Protonic in aller Welt

Protonic ist als wissensintensiver Familienbetrieb in der Entwicklung und Herstellung von Elektronik für die Automatisierung von Maschinen, Instrumenten und Geräten für eine Vielzahl von Märkten aktiv. Wir bedienen internationale Kunden und betreiben außer unserer Hauptniederlassung im niederländischen Zwaag auch eine Zweigstelle in Russland.

Niederlande

Protonic Holland
Factorij 36, 1689 AL Zwaag
Niederlande

T +31 (0)229 212928
info@protonic.nl

Russland

Protonic DON
Scri Bin str 6
Nowotscherkassk
Russland

T +7 863 5 22 23 35
E info@protonic.nl

Soziales Engagement

Als Familienbetrieb wird Protonic seiner sozialen Unternehmensverantwortung auf breiter Ebene gerecht. So sorgen wir durch die Kontinuität unseres Unternehmens auch für die Sicherung von Arbeitsplätzen. Außerdem engagieren wir uns unter anderem für die Förderung des Interesses für technische Ausbildungen. Bei der Herstellung unserer Elektronik achten wir auf Nachhaltigkeit durch kompakte Bauweise, effizienten Einsatz von Komponenten, Anwendung einfacher Werkstoffe und möglichst geringen Stromverbrauch.

Stellenangebote

Protonic hat regelmäßig Stellen zu besetzen und sucht immer nach qualifizierten und motivierten neuen Mitarbeitern mit einer Passion für die Elektronik. Wir sind ein anerkannter Ausbildungsbetrieb und bieten verschiedene Arten von Praktika an. Interesse? Schreiben Sie uns per E-Mail, was Sie motiviert.

Wissensvermittlung

Protonic setzt sich aktiv für die Wissensvermittlung ein – nicht nur im Austausch mit individuellen Kunden, sondern auch mit den Branchen, in denen wir tätig sind. Beispiele hierfür sind die Mitwirkung im niederländischen Normenausschuss für Agrarwirtschaft und in der AEF (Agricultural Industry Electronics Foundation) sowie die Mitgliedschaft im Vorstand der Branche Industrieelektronik des Dachverbands der Technologiebranchen FHI.